Am letzten Juni-Wochenende stand das alljährliche Zeltlager der SKV Turnabteilung an. Die Betreuer machten sich Freitagmorgens auf den Weg zum Zeltplatz in Wald-Amorbach. Hier wurde alles aufgebaut und vorbereitet, damit rund 30 Kinder ein spannendes und abenteuerreiches Wochenende im Odenwald verbringen konnten.

Am späten Nachmittag trafen die Turnerinnen und Turner dann auch mit dem Bus am Zeltplatz ein. Die letzten paar Meter mussten zu Fuß zurückgelegt werden, da der Bus nicht bis an den Zeltplatz heranfahren konnte. Kurz kam etwas Verwirrung bei den wartenden Betreuern auf, als zwar unser Auto mit Anhänger, voll beladen mit Schlafsäcken, Luftmatratzen und Reisetaschen der Kinder ankam, aber die Kinder auf sich warten ließen. Eine Betreuerin, die die Kids im Bus begleitet hatte, hatte den falschen Waldweg erwischt und die Kids unfreiwillig auf einen kurzen Spaziergang geführt. Aber der Irrtum wurde schnell aufgedeckt und so kamen die Kids dann ein paar Minuten später auf dem Zeltplatz an.

Nach dem Aufbau der Zelte eroberten die Kinder im Handumdrehen den Zeltplatz und erkundeten die Umgebung. Der angrenzende Wald lud zum Entdecken ein und der riesige Rasenplatz am Zeltplatz zum Toben und Spielen. Natürlich durfte die traditionelle Nachtwanderung am ersten Abend nicht fehlen. Bei Einbruch der Dunkelheit wurden die Turnerinnen und Turner mit Knicklichtern ausgestattet und bewaffnet mit Taschenlampen ging es auf einen kleinen Rundkurs. Die Betreuer stimmten fleißig Lieder an und am Ende konnten wir sogar Glühwürmchen und Fledermäuse bestaunen. Zurück auf dem Zeltplatz fielen die meisten Kinder müde, aber glücklich ins Bett.

Am nächsten Morgen hielten die Betreuer einen kleinen Krisenstab ab. Aufgrund des angekündigten Unwetters für Samstagabend und den schlechten Wetterprognosen für Sonntag entschieden wir schlussendlich schweren Herzens, das Zeltlager bereits am Samstagabend zu beenden und die Kinder nach Hause zu bringen. Doch bis es so weit war, genossen wir den Tag auf dem Zeltplatz. Die Hitze lud zu einigen Wasserspielen und -schlachten ein. Da blieb kaum ein Kind oder Betreuer trocken. Wer davon genug hatte, konnte an unserer Bastel- und Malstation kreativ werden. Es wurden fleißig Medaillen entworfen, Armbänder geknüpft, T-Shirts bemalt oder Haarsträhnen gebastelt. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie kreativ die Kinder sind. Und leider ging dieser Tag dann wie erwartet viel zu schnell vorbei.

So blicken wir auf ein zwar viel zu kurzes, aber doch sehr vergnügliches und ereignisreiches Zeltlager zurück. Und freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es vom 27. – 29. Juni 2025 wieder heißt: Auf geht‘s ins Zeltlager! Der Termin kann schon mal vorgemerkt werden.

Menü
X